Riesling und Andyho Warhola

Das Leben ist bunt, Gott sei Dank. Wanderer, kommst Du in den hintersten Winkel Europas, lass Dich ueberraschen von Unerwartetem, Schoenem, Gutem, Kunst und Wein. Ersteres offenbart sich in Medzilaborce, wo findige Ureinwohner vom Stamme der Ruthenen einen riesigen, postsozialistischen Betonkasten in die Einoede gesetzt haben, um einen der ihren zu ehren. Gut, Mister Warhol ist nun eigentlich in Pittsburgh, Pennsylvania, geboren und hat das Land seiner Vaeter nie gesehen – was die Sache leicht bizarr macht – und war wohl kaum jemand, der im Leben und in der Kunst viel auf Traditionen gehalten haette, aber das ist den Menschen hier schlicht egal. 15.000 Kulturtouristen lockt der Name des weltberuehmtesten Popartisten Jahr fuer Jahr an diesen Ort. Das Gebotene ist wenig tiefschuerfend, auch nicht kuenstlerisch erhellend, aber zumindest witzig bis absurd. Kongenial setzt dies uebrigens der Dokumentarfilm Absolut Warhola aus dem Jahre 2001 in Szene.

Rizling Rýnsky ist die andere Entdeckung in der Ostslowakei. Zwar wird die Traube im gesamten Land angebaut, doch in der Gegend von Sobrance, in der lustigen Weinfabrik Pivnica Tibava s.r.o. kommt er besonders gelungen in die Flasche. Ansonsten eher industriell gepraegt, bietet die Gegend mit den Orten Tibava und Orechova zwei fast schon anmutige Weindoerfer. Zu einer intensiven Degustation aller 18 verschiedenen angebotenen und natuerlich auch gekauften Weine ist es noch nicht gekommen. Ein entsprechender Bericht folgt.

Die Pivnica Tibava

Die Pivnica Tibava


Weinregion Ostslowakei

Eine kurze Nachricht vom Fusse der Hohen Tatra. Waehrend der naechsten Tage gilt es, reichlich sorgfaeltig verborgene Perlen in der kulinarischen Wuestenei, die sich Slowakei nennt, zu finden. Die Gegend rund um das kleinste Hochgebirge Europas – direkt an der Grenze zu Polen – besticht in Kuechendingen in erster Linie durch schnoerkellose Wucht und grundgute Rustikalitaet. Um es nett auszudruecken. Fleisch ist ihr Gemuese. Man trinkt Bier. Und Schnaps.

Also flugs zurueck auf die Strasse und ostwaerts. In der Gegend rund um Michalovce erstreckt sich das ostslowakische Weinanbaugebiet. Tibava und Orechova sind die genauen Namen der angepeilten Destinationen. Ein Degustationsbericht folgt in Kuerze.