Elvis lebt und Rote Bete weiß

Ob die Albinobete, die mir dieser Tage der beste Biobauer anempfahl, nun wirklich eine rote mit Pigmentstörung war, eine farblose Spielart der Natur, Ökomutante also – wer weiß. Ich aß schon rote, gelbe, weiße und geringelte Randen, doch geschmeckt hat mir keine wie diese.  Supersüß, nur mit leichtem Erdton im Abgang. Wie eine karamelisierte Haselnuss auf Zwischengas mit Kohlrabikonsistenz. Kein Wunder, dass auch Deutschlands einflussreichster wie bestgehasster Kulinarkritikus auf dem Lenßenhof seinen Gemüsebedarf deckt.

Ich wusste sogleich, dass ich das Gemüse mit schwarzem Reis kombinieren wollte, wegen Kontrast und Harmonie. Riso venere hat auch ein Nussaroma, ein volles Korn und eine tolle Farbe. Zudem war er ein Geschenk aus Frechen. Da in der dunklen Küche ein Klecks von Farbe fehlte und die Gartenkräuter allesamt schlapp dahinvegetieren, gab’s noch eine Rolle vom Kurkumaei in die Tellermitte.

albinobete

Die Bete habe ich mit einer Schalotte in Butter angehen lassen, mit Silvaner und etwas Gemüsebrühe abgelöscht und fast weichgedünstet. Ein Löffel Crème fraîche und etwas Salz zum Schluss hat der Sache nicht geschadet.
Das beste Gesindehausessen des Herbstes, bisher. Dazu passte vorzüglich die Champagnerbratbirne von Jörg Geiger. Hier geht der Dank nach Köln.

Musikalisch alternativlos ist mein bisheriges Album des Jahres Essensbegleiter gewesen. Elvis Costello Superstar hat sich mit der einzigen Hiphopkapelle, von der ich mehr als ein Album besitze, zusammengetan – und gemeinsam haben sie einen unfassbar coolen Scheiß eingespielt, jazzy, funky, nölig, sperrig, leicht. Das hier ist groß: Elvis Costello and The Roots – Wise Up Ghost


3 Kommentare on “Elvis lebt und Rote Bete weiß”

  1. Afra Evenaar sagt:

    Hübsche Teller, könnte mir gefallen!

  2. tikerscherk sagt:

    Elvis Costello mal wieder.
    Gehört, gekauft, danke!

  3. oachkatz sagt:

    Auf die Gefahr hin, einem WordPress-Bug aufzusitzen und nun den dritten Kommentar in Folge zu posten (dann lösche doch einfach die beiden vorhergehenden, bitte): Klasse-Musik, danke für den Tipp!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s