Wo kaufe ich was warum? Produkte aus Liedberg und Umgebung

Kürzlich berichtete Stevan Paul vom Projekt Zweimeilenladen in Hamburg: Drei Wochen lang wird in einem PopUp-Store alles angeboten, was in St. Pauli an interessanten Produkten hergestellt wird. „Dazu gehören Kaffee und Schokolade genauso wie Kleidung und Accessoires, Kartenspiele und Elektronik genauso wie Räucherfisch und Tomatensamen.“ Entstanden aus einer Onlinesammlung ist dies ein tolles Praxisbeispiel für das immer unterstützenswerte Konzept „support your local scene“.

Nun fehlt mir momentan jegliche Ressource, ähnliches am neuen Wohnort realiter auszuprobieren. Allein: Begeisterung und Lust sind da. So kanalisiere ich beides kurzfristig, indem ich zusätzlich Astrids Idee eines Einkaufsführers, der sich aus den Erfahrungen erfahrener Foodblogger speist, aufgreife und meine Erfahrungen der letzten vier Monate dokumentiere. Wo kaufe ich was warum? Mein Zirkelschlag um Liedberg beträgt nicht zwei Meilen, sondern ergibt sich womöglich aus meiner Radfahrkondition. Here we go:

Feinkost Muth
Bei Familie Muth im größeren Nachbardorf Glehn (ca. 2.000 Einwohner) kaufe ich Fisch von hervorragender Qualität und mache daraus nicht nur Matjesburger. Alles Selbstgeräucherte ist besonders empfehlenswert, stammen die Tiere doch aus eigner, nachhaltiger Zucht.

Fleischerei Erkes
Udo Erkes, ebenfalls aus Glehn, macht nicht nur die beste Leberwurst meiner Welt, sondern hat auch keine Probleme mit den lieben Tierchen: er hält sich eine eigene Herde Schwäbisch-Hällischer Landschweine. Wenn Fleisch, dann dieses.

Biobauernhof Essers
Oder aber Geflügel von Haus Neuenhoven. Ich bin auf die Gans gespannt, die noch auf der Weide am Kommer Bach lebt und bald auf unserem Tisch landen wird. Ansonsten sind das: Oldschool-Biobauern mit alternativer Lebenskultur. Die pflanzen Gemüse von Artischocken über Kohl bis hin zu Zucchini und bieten außerdem ein Bioladenvollsortiment.

Ulis Backstübchen
Schon mal Ziegenmilchstuten gegessen? Ich auch nicht. Aber Uli Schneider kann auch sonst einiges und backt in Steinhausen unser Brot. Ich bin schon gespannt auf den Holzkohleofenbrotbackkurs.

Brauerei Bolten
Altbier, uralt. Erspart zwar nicht die Fahrt zum Winzer. Ist aber von großem Vorteil, in der Nähe einer solch jahrhundertealten Tradition zu wohnen.

Irmgard’s Bauernladen
Ich ess Blumen, denn Tiere tun mir leid. Bisweilen zumindest – und dann pflücke ich auf Irmgards Acker.

Hoeren-Hof
Hier wird fortan Olivenöl gekauft. Für zehn Euro kommt ein halber Liter toskanisches Öl von Oliven der Sorte Moraiolo in die Flasche – und in unsere Küche. Kräftig, scharf, mit Schmackes.

Ziegenhof Nilgen-Schmitz
Das beste zum Schluss: Ebenfalls an unserem Hausbach, im Nachbardorf Rubbelrath, wird Ziegenkäse gekauft. Besonders der Weichkäse ist unerhört formidabel. Und vorzüglicher Ziegenschinken wird dort feilgeboten. Blumen nicht.

Außerdem überlässt uns Oma Eicker regelmäßig eine Hand voll Eier von ihren lieben Hühnern. Das soll ich aber eigentlich niemandem verraten. Vor ein paar Tagen schrieb ich übrigens von paradiesischen Zuständen. Was das kulinarische Angebot betrifft, könnte es kaum besser sein. Dennoch ist diese Liste natürlich: tbc.


5 Kommentare on “Wo kaufe ich was warum? Produkte aus Liedberg und Umgebung”

  1. basilikum53 sagt:

    Hallo Utecht, das ist mal eine wirklich tolle Idee. Ich bin Luftlinie nur ein paar Kilometer von Liedberg entfernt und kenne einige der Adressen überhaupt noch nicht. Erkes und Böscher Käse natürlich schon. Werde morgen losziehen und einiges besichtigen …Ich hoffe schon ewig, dass sich hier mal genügend Leute für gute Produkte interessieren, um z.B. eine linksrheinische Slow-Food Gruppe zu gründen. Bin selber leidenschaftliche Köchin und Weintrinkerin und mutiere immer mehr zur Selbstversorgerin von Obst, Gemüse und Kräutern im eigenen Garten.

  2. karu02 sagt:

    Danke für diese Hinweise. Einiges ist ja nicht so weit weg und erreichbar. Gut, dass ich nicht bei jedem Fisch (Feinkost Muth) entscheiden müssten, ob er in den Topf oder in den Teich darf. Einen Teich gibt es nämlich nicht in unserem Garten. Wohl einen Bach, hm…..

  3. Lakritze sagt:

    Ist zwar nicht meine Gegend, aber die Idee finde ich ganz ausgezeichnet. Damit Sie auch morgen noch kraftvoll, na, jedenfalls einkaufen können.

  4. utecht sagt:

    @basilikum53
    Berichte doch einmal von Deinen Erfahrungen!
    @karu
    Am Häuschen vorbei schwimmen hier Riesengoldfische und Karpfen und allerlei Mischformen…
    @lakritze
    an apple a day…

  5. Solche Listen finde ich immer toll, auch wenn sie außerhalb meines persönlichen Dunstkreises liegen. Für Berlin baue ich mit anderen Bloiggern und Foddjournalisten eine Map für kulinarische Adressen (Einkauf und Ausgehen) auf. Ich wette, da gibt es noch jede Menge verheißungsvoller Adressen und bin voller Vorfreude. Guckst Du http://berlin-food.info


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s