Bitch please, I’ve got better things to do – pasta fresca fatta in casa, beispielsweise

April Smith – dieser Name klingt nicht nur nach dem All-American-Girl, die 34jährige Musikantin sieht auch noch so aus; manchmal zumindest. Oberflächliches Hören könnte zudem glauben machen, dass es sich bei der Singer/Songwriterin um eine beliebige Zweitplatzierte irgendeiner angelsächsischen Castingshow handelt. Doch dank Youtube werde ich schnell eines besseren belehrt – und wundere mich, dass ich an diesem sonnigen Sonntagmorgen das erste Mal von ihr höre. Denn Frau Smith ist: ’ne Wucht!

Frau Schmitz am Fleischwolf:

Noch nicht überzeugt? Das Ganze ist „totally independent“, „glam underground“, irgendwas zwischen Off-Broadway und Barjazz, „unsigned superstar“! Oder wie es der Boston Globe beschreibt: „the pretty damsel who does the naughtiest things“. Ragtime, Powerpop, Chanson, No-Folk, Bigbandsound.

Übrigens hat mich die nicht minder bewundernswerte Margaret Stutt (aka Pezzettino) auf ihre hyperaktive Musikantinnenkollegin aufmerksam gemacht. Beide aus Brooklyn halt.

Nun zu den wichtigen Dingen. Pasta fresca con Prosciuto, Panna e Noce Moscata.

Neue Nudelmaschine, Fehmarn-Schinken, Muskat-Sahne

Neue Nudelmaschine, Fehmarn-Schinken, Muskat-Sahne

Pastateig aus Weichweizenmehl und Eiern, eines auf 100 g 405er, am Vortag bereitet. Wenig Hartweizen zur Konsistenzperfektionierung und als Antikleber beim Auswalzen und Lagern der Platten. Fertig geschnittene Nudeln mindestens 30 Minuten trocknen lassen und dann kurz kochen.

Viel Butter und noch mehr Schinkenstreifen einige Minuten milde erhitzen, reichlich Crème fraiche dazu und geriebene Muskatnuss. Etwas reduzieren und wenn nötig mit Nudelwasser feinjustieren. Beide Komponenten vermengen und verschlingen.
Auch wenn ich kulinarisch eher Süditaliener bin (keine Eier, Sahne, Butter) kenne ich niemanden, den solch Essen kalt ließe. Selbst mich nicht.


6 Kommentare on “Bitch please, I’ve got better things to do – pasta fresca fatta in casa, beispielsweise”

  1. Afra Evenaar sagt:

    Hübsch, die Nudelmaschine, schön groß!
    Und: Nein, das lässt nicht kalt. Mich kein bisschen.

  2. azestoru sagt:

    Wird mal ausprobiert. Die Anzahl Zutaten gefällt mir.

    Aus Weichweizen hab ich noch nie Nudeln gemacht, immer nur aus Hartweizen. Daß Du kein Salz und kein Olivenöl in den Nudelteig nimmst, gefällt mir auch. 🙂

  3. nata sagt:

    Danke für den großartigen Musiktipp. Habe das Album gleich gekauft und bin begeistert. Für Pasta mit Sahne und frisch runtergesäbelten Schinken muss man bei mir keine Werbung machen. Sowas geht einfach immer.

  4. utecht sagt:

    @afra
    una bella macchina – no?
    @oachkatz
    jawoll!
    @azestoru
    eiernudeln mach ich immer nur mit hiesigen standardmehl, warum auch nicht?
    @nata
    gerne. wieder jemanden bekehrt mit meiner kleinen musikmission. die gemeinde wächst…

  5. Afra Evenaar sagt:

    Du setzt also Deinen kombinierten Sprach-Kochkurs fort. Tapfer.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s