Bochum, Bier und Currywurst

Einige Tage in der heimlichen kulturellen Hauptstadt des Ruhrgebiets und die Erinnerung daran, dass da doch noch etwas war, kulinarisch gesehen, das erprobt werden wollte. Richtig, dieser Imbiss in Wattenscheid. Die Geschichte ist bekannt und ausreichend medial ausgewalzt, daher nur kurz:
Der Inhaber Raimund Ostendarp, geboren in Uedem am Niederrhein, war in jungen Jahren mittendrin im Spitzenköchehamsterrad. Bis zum Düsseldorfer Schiffchen von Jean-Claude Bourgueil, damals dreifach besternt, brachte er es während seiner Gesellenjahre. Und hatte vom Prätentiösen, oft unsinnig überambitionierten der Haute Cuisine mit 23 satt und genug, machte sich selbständig. Mit einer Pommesbude in Wattenscheid Heide.

Bochumer Str. 96, schräg gegenüber liegt das Gelände der alten Steinkohlenzeche Centrum, ein paar Häuser weiter eine Kneipe, die sich „Oma Hoelscher“ nennt und wo das frisch gezapfte Fiege Pils 1,20 EURO kostet. (Eines der besten, weil geschmacksvariantenreichsten Biere Pilsner Brauart außerhalb Tschechiens übrigens.) Der Profi-Grill. Was ein Name, klingt nach gutem deutschen Handwerk – und genau dies bekommt der Gast hier auch. Die Malocher und Kumpel sind zwar auch in diesem Teil des Ruhrgebiets ausgestorben – aber das Kolorit ist geblieben. Dies ist kein Nobelimbiss, wie es sie in hiesigen Metropolen zunehmend inflationär gibt. Wo die gepimpte Wurst zwar 4 EURO kostet – aber am Ende doch Wurst bleibt.

Bei Ostendorp wird die Currywurst für 2,20 verkauft. Und kommt frisch vom Metzger, genauso frisch die täglich eigens bereitete Tunke, nach nicht geheimem Rezept. Alternativ gibt es Frikadellen nach Kurt Kotzlowski oder das morgendlich geschnittene Schnitzel aus der Pfanne. An wenigen Tischen in der Bude oder im Stehen davor. Um diesen aus der Zeit gefallenen Ort im ebenso stimmigen Straßenbild zu genießen. Wie die Wurst, deren Soße ungewohnt schmeckt. Nach Tomaten und Gewürzen. Ohne Geschmacksverstärker, fruchtig und leicht scharf.
Einen weiteren Schluck Fiege auf Gastronomen wie diesen!



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s