Bitte nicht auflegen! Jahresendmix 2012 (Teil 2)

Hinterher weiß man immer mehr. Selbstverständlich blitzt mir jetzt all die Musik durch’s Hirn, die es im letzten Jahr nicht ins Gesindehaus geschafft hat. Lieblingskünstler wie Bernadette la Hengst, Locas in love oder Stereo Total haben neue Alben veröffentlicht, fielen aber erst einmal durch’s Wahrnehmungsraster, Die Nerven sind ganz neuer Hype aus Stuttgart und passten schlicht nicht zu meiner letztjährigen emotionalen Gesamtverfasstheit (Wohin mit dem Hass?), Maike Rosa Vogel will ich erst noch kennen lernen. Es war im Übrigen auch nicht das Jahr der elektronischen Musik auf meinen Plattentellern.

Doch weiter geht’s mit dem zweiten Teil des Jahresendmixes 2012 (zum ersten Teil):

9. Chuckamuck – Der Laden an der Ecke

Was macht eine neue Band, die als heißester Scheiß der Hauptstadt gestartet ist, semilegendäre Undergroundhoffnung wurde und Klischees reitet, bis der Gaul lahmt – nachdem ihr erstes, fast erfolgreiches und doch mindestens großartiges Album ein paar Monate alt war und der Rotz jugendlicher Devianz schon auf der Kiezeinbahnstraße zu trocknen drohte? Richtig: Sie verschenken neue Musik (Eintrag: March 30, 2012) und warten ab. Bald auf Tour, u.a. im Vorprogramm von Tocotronic. Sachen gibt’s…

10. Sophie Hunger – Das Neue

Zugegeben, ich bin nicht unglücklich, dass dies Lied online nicht in einer vernünftigen Qualität zur Verfügung steht. Es stellt in dieser Kompilation einen ähnlichen Stilbruch dar wie die Schweizerin in sich. Ist das jetzt Kleinkunst, Varieté, SingerSongwritertum, IndieMusical – oder schlicht Pop? Es ist auf jeden Fall gut und ich mag Sophie Hungers Energie seit dem ersten Hören vor fünf, sechs Jahren.

11. Doctorella – Lass uns Märchenwesen sein!

Parole Trixi mochte ich ebenfalls sehr. Umso gespannter war ich auf Doctorella, das neue Projekt der Schwestern Grether. “Drogen und Psychologen” ist ein bisweilen erwartet absurdes Album, stellenweise leider auch beliebig und uninspiriert. Die Märchenwesen-Single allerdings war eine meiner Sommermelodien. Dadaismus und Fruchtbonbons, Harmoniegesang, Morgenschwips und die Haare im Wind. Leider rauche ich nicht mehr. Klippklapp.

12. Die Heiterkeit – Alles ist so neu und aufregend

Perfekt inszenierter Undergroundhype. Berühmt schon vor dem ersten Ton. Frauenband als Männerding. Popprodukt als Inkarnation aller alternativen Rollenklischees. Funktioniert.

13. Tom Liwa – Wohin mit dem verheulten Gesicht?

Der Ukulelenmann aus Dusiburg hat im letzten Jahr ein neues Album veröffentlicht. Vielleicht sein bestes. Ich habe das schon beschrieben. Soviel nur noch ergänzend dazu, heute, über neun Monate später: Diese Trennungsschmerzmusik funktioniert auch, wenn der Himmel dauerhaft rosarot leuchtet. Großartig.

14. Wolke – Süchtig

Apropos rosarot und so: the soundtrack of my love!

15. Die Sterne – Fickt das System

Vor 21 Jahren haben die Hamburger Parolen ad absurdum geführt – mitten auf die Tanzfläche. 2012 dann einige ihrer Lieder neu eingespielt, live, und auf einem Minialbum veröffentlicht: “Für Anfänger”. Diesem wohnt bestimmt ein Ende inne…

16. Jacques Palminger feat. the Kings of Dubrock – Kinder der Sonne
(Auf einigen Exemplaren des Jahresendmixes fehlt dieser Track – dafür gibt es ihn bei soundcloud als Gratisdownload.)

Ist “Fettuccini” jetzt mein Album des Jahres? Vielleicht. Es ist auf jeden Fall – neben den Konzerten von Kapelle Petra – das einzige Ereignis, bei dem Humor und Musik unfallfrei zusammengehen. Ansonsten hat Eric Pfeil alles notwendige dazu geschrieben. Ich freue mich dieweil auf das Konzert in der nächsten Woche. Man sieht sich dort, im Vinylfachgeschäft oder auf dem nächsten Plattenabend.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 45 Followern an