Ein Pott, Fisch und Käse

Was den Münchnern die italienische Adriaküste, ist für uns die holländische Nordsee. Der Niederrhein liegt am Meer, Zeeland ist semiteutonisch, mindestens. Zwei Stunden mit dem Auto und schon scheißen mir keine Tauben mehr sondern Möwen auf den Kopf. Es rauscht die Brandung und stürmt die See. Die Nase frei und salzverkrustet allerlei Körperfalten. Sand in den Schuhen ist nur was für gnadenlose Romantiker. Ich laufe barfuß. Thermometer werden ignoriert.

Drei Lieblingsorte für alle, die mich lesen. Die Wein- und Foodblogger, Musikfreaks und Familie, Freunde und Verirrte. Wenig Worte, Bilder.

Den ersten Blick auf’s Meer gönne ich mir und meiner geschundenen Internetjunkieseele meist am Strand in Dishoek. Weil da die Pötte von und nach Antwerpen mir fast über den dicken Zeh schippern. Schon mal mit nem 10.000 TEU Containerschiff um die Wette geschwommen?

In Colijnsplaat an der Oosterschelde befindet sich der letzte noch lebendige Fischereihafen der südlichen Niederlande. Daher komme ich stets nach Nord-Beeveland, kaufe Fisch bei “Johns Zeevishandel” und setze mich ein paar Biere und Stunden lang in die Vismijn. Mit Blick ins Hafenbecken lässt sich mit dem Wirt in niederländischer, italienischer und deutscher Zunge so manch Garn spinnen.

Dann wird dem Klischee gehorcht und Käse gekauft. Was wir hierzulande als Gouda kennen, kommt ja meist geschmacklicher Nötigung gleich. Dass aber in so mancher Kaasborderij veritable Rohmilchdelikatessen bereitet und feilgeboten werden, ist nur wenigen bewusst. Boerenkaas ist das Codewort. Familie Kwekkeboom auf ihrem Hof Schellach in St. Laurens bei Middelburg macht das Beste aus Kuh-, Schafs- und Ziegenmilch.

Dreierlei Boerenkaas-Pretiosen vom Hof Schellach

Dreierlei Boerenkaas-Pretiosen vom Hof Schellach


6 Kommentare on “Ein Pott, Fisch und Käse”

  1. vilmoskörte sagt:

    Echte boerenkaas is heel erg lekker! Ik hou ook erg van Leidse kaas, die is hier helaas echt niet te kopen. Solche Leckereien muss ich immer aus meinen angestammten Kaaswinkel in Nijmegen mitnehmen, wenn ich gelegentlich mal wieder am Niederrhein bin.

  2. oachkatz sagt:

    Das mit dem Käse kann ich mir lebhaft vorstellen. Kenne ich doch echten Allgäuer Emmentaler.

  3. utecht sagt:

    @vilmos
    Dein Käsefavorit schmeckt nach Kümmel, oder?
    @oachkatz
    Guter Geschmack ist altmodisch, oft.

  4. karu02 sagt:

    Deine Tipps wecken auf der Stelle Lust auf Wasser und Strand und Schiffe und Hafen und all das, was ich so gerne mag. Man könnte das wunderbar mit einen Antwerpen-Besuch verbinden. Ich war schon lange nicht mehr unterwegs….


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 45 Followern an