Coq au Äbbelwoi

Ein Ausflug zu Freunden in die Wetterau, nach Büdingen.  Zwei herrliche Tage mit lieben Menschen – und reichlich Apfelwein. Denn im Ort hat der alte Nagel seine Kelterei. Der macht den siebenprozentigen, sauren Most in ganz besonders vorzüglicher Qualität. Auch einen formidablen Brand destilliert der Meister der stürmischen Gärung. Cidre und Calvados kommen mir nicht mehr in den Keller.

Bembel, Brenner und die Ahnung von Apfelbäumen

Bembel, Brenner und die Ahnung von Apfelbäumen

Um den Franzosen ein weiteres Schnippchen zu schlagen, haben wir folgerichtig ein Nationalgericht umgewidmet. Ein stattlicher Biohahn wurde mit Apfel, Zwiebel und Gewürzen gefüllt und sanft im Bräter gebräunt, Mirepoix sowie Knoblauch ergänzt und mit reichlich Stöffsche abgelöscht; Deckel drauf. Erst bei 140° eine halbe Stunde in den Ofen, hernach auf 80° geregelt und bis zur gewünschten Kerntemperatur gegart. Dann das Tier seziert und den Sud mit Salz, Pfeffer, Honig und Zitronenabrieb aromatisiert und leicht reduziert. Dazu Kartoffelstampf mit viel Olivenöl, grobem Meersalz und gehackten Oliven.

Apfelwein-Hahn mit Kartoffel-Olivenstampf

Apfelwein-Hahn mit Kartoffel-Olivenstampf

Jochen Distelmeyer ist ein schlauer Mensch, deutschsprachiger Diskurspopper und ehemals mit seiner kleinen Band Blumfeld nicht nur dem Direktorium der Hamburger- sondern auch dem einer führenden Baumschule zugehörig. Mit dem “Apfelmann” lässt sich noch eine Menge zum Thema lernen.


7 Kommentare on “Coq au Äbbelwoi”

  1. 2und4zig sagt:

    jam.

  2. Das ist zum Sehnsucht kriegen, der Goggel und der Apfelwein.
    Und du bist einer, der flott und lustig schreibt und dito kocht. Ich schau gern rein.

  3. azestoru sagt:

    Sieht sehr lecker aus.

  4. missboulette sagt:

    wunderbar hier! wunderbares zu essen und zu lesen, was will man mehr!

    ach, mache meine Gnocchi mal mit Kartoffelstärke, mal mit mehl (wenig). und ich muss leise gestehen, dass mir die mehl-variante persönlich besser schmeckt. hoffentlich kein aufschrei – bei der stärke-variante muss ich ja nicht mal kauen, zu fluffig für mich. aber ich bin auch ein spezieller verfechter von “chewy”.

    • utecht sagt:

      essen, lesen – und musik. nicht zu vergessen. auch wenn ich mir bewusst darüber bin, dass meine kleine popkulturmission kaum beachtung findet. stört mich aber nicht weiter, ich bin diesbezüglich ein getriebener.
      danke übrigens.

      verstehe, was du mit chewy meinst, aber den biss brauche ich nur bei nudeln. nach den gnocchi werde ich mich am wochenende mal wieder an rohe kartoffelklöße wagen – und berichten…

  5. ilse sagt:

    toller Name für das Gericht


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 58 Followern an